März 2010

Titelblatt

S. 22
Die Auferstehung Jesu Christi

Im Mittelpunkt des christlichen Glaubens steht eine unglaubliche Nachricht über ein unglaubliches Ereignis, für das aber Wahrheit beansprucht wird: Daß der am Kreuz gestorbene und schon begrabene Jesus von Nazareth nicht im Grab geblieben, sondern auferstanden ist und ewig lebt. Daß die himmlische Welt in unsere irdische einbricht und sichtbar hineinwirkt. Norbert Clasen erklärt, warum der Auferstehungsglaube nicht Mythos, sondern geschichtliche Tatsache, ...

S. 9
Missbrauch-Skandale

Kindesmißbrauch hinterläßt oft unheilbare seelische Leiden. Die Aufdeckung dieser Vergehen an unmündigen Kindern hat höchste Priorität. Die Bemühungen der Vertreter der Kirche, Leitlinien im Umgang mit Mißbrauch zu erstellen, sind anzuerkennen, ...

S. 10
Seelsorgekolchosen

Die meisten Kirchgänger denken beim Stichwort „Kooperative Pastoral“ an nichts anderes als an ein Notprogramm, um den Priestermangel aufzufangen. Hinter dem Wort steht aber ein Paradigmenwechsel in der Seelsorge.
Ein Gespräch mit Dr. Guido Rodheudt, Pfarrer der Diözese Aachen, über die Hintergründe und Folgen einer Seelsorge neuen Typs.

S. 14
Die torheit des Kreuzes

Schon zur Zeit der Apostel traf die christliche Botschaft vom Opfertod Christi am Kreuz auf heftige Ablehnung: Den „Juden“ war sie ein „Ärgernis“ und den (hellenistischen) „Heiden“ eine „Torheit“. Die heutige Kritik daran lautet häufg wie etwa die des Münchner Theologen Eugen Biser: „Wie konnte Gott das Kreuz zulassen? Ein Gott, der seinen eigenen Sohn qualvoll sterben läßt, um den Menschen gnädig zu sein, entspricht weder

S. 34
Die totale Revolution

Das Gottesbild bestimmt darüber, wie wir die Wirklichkeit sehen, v. a. was wir als dessen Prinzip annehmen. Die erste und eigentliche Revolution der Neuzeit hat das Gottesbild betroffen. Luther war die Folge. Nachdem das neue Gottesbild die moderne Philosophie hervorgebracht hatte, konnte die Revolution auf das Christentum zurückwirken, um in die katholische Kirche einzudringen.
Ein philosophischer Essay von Franz Kronbeck M.A.

S. 16
Das Vaterunser - Verstehen, Beten und Leben

Folge 2: „Vater unser, der Du bist im Himmel“

S. 20
Ein Licht anzünden - Wider Resignation und Selbstmitleid

Wie schnell werden wir doch mutlos, wenn Alltagssorgen, ...

S. 28
Thomas von Aquin: Doctor Communis

Von vornehmer Herkunft war der um 1225 geborene Thomas, der zum größten Lehrer der ...

S. 30
Pius XII. und der Sport

Pius XII. (1939-1958) war der erste Papst, der ...

S. 43
Geht zu Thomas!

Büßen ist vernünftig
Es gehört zum gesunden Menschenverstand ...

S. 44
II. Vatikanisches Konzil

Von der „religiösen Erfahrung“ zum „anonymen Christen“