Februar 2007

Titelblatt

S. 1
Der Papst und der Schriftsteller

Immer wieder werden Martin Mosebach und Joseph Ratzinger / Papst Benedikt XVI. in einem Atemzug genannt, wenn es um den überlieferten Messritus geht. Dass Mosebachs und Ratzingers theologische Positionen kaum zur Deckung gebracht werden können, ist nur wenigen bekannt.

S. 3
Don Boscos Weisheit

Am 31. Januar feierte die Kirche den großen Jugenderzieher Don Bosco. Hier einige Hinweise für Erzieher aus dem Erfahrungsschatz dieses großen Heiligen.
Am 16. August 1815 wurde der später nur als Don Bosco bekannte Jugendapostel als Kind einer armen Bauernfamilie im norditalienischen Piemont geboren. ...

S. 8
Das Wesen der Religion

2007 ist das „Pascendi-Jahr“. Vor 100 Jahren erließ der heilige Pius X. seine prophetische Enzyklika über den Modernismus. Die Reduzierung der Religion auf die Gefühlswelt ist die greifbarste Folge diese vom als „Sammelbecken aller Häresien“ bezeichnete Irrlehre. Die KU erinnert hier an einen Aufsatz des Priesters und Moraltheologen Joseph Mausbauch (1861-1934), der dieser „Erlebnisfrömmigkeit“ wie kaum ein anderer in der deutschen Theologie entgegentrat.

S. 11
Gesandter am Päpstlichen Hof

Am 8. Januar hieß Papst Benedikt XVI. in der Sala Regia (Königssaal) des Apostolischen Palastes das beimHeiligen Stuhl akkreditierte Diplomatische Corps zum alljährlichen Neujahrsempfang willkommen. Seit dem 15. Jahrhundert gibt es ständige ausländische Gesandteam Päpstlichen Hof.

S. 15
Der Mensch steht im Zentrum

Der Katholik ist ein Realist. Dies nicht nur in dem üblichen Verständnis,
daß er die Welt so nimmt, wie sie nun mal ist und sich nicht Illusionen hingibt. Der Katholik, die katholische Glaubenslehre hat einen Realismus in einem tieferen, philosophisch-metaphysischen ...

S. 1
Gebt Almosen!

Der Engel Raphael (Tob 12, 8) mahnt dazu, gerne und reichlich Almosen zu geben, indem er sagt: „Gut ist das Gebet, verbunden mit Fasten und ...

S. 3
Ein katholischer Staatsmann

Gabriel Garcia Moreno (1821-1875) unterstützte und schirmte die Kirche nicht bloß als Staatspräsident in Ecuador, ...

S. 5
Das Schönste auf dieser Seite des Himmels

Das Ehepaar Raphaela und Dr. Heinz-Lothar Barth über ihr Manifest für die Alte Messe

S. 13
Verzicht und Beherrschung

Gedanken zum Beginn der Fastenzeit

S. 14
Ein häßliches Kind des Subjektivismus

Über den Umgang mit Zitaten in kirchlichen Dokumenten (Forts.)

S. 14
Hirte seiner Schafe

Vor 50 Jahren starb der selige Prälat Petro Werhun