Juni 2007

Titelblatt

S. 1
In den heutigen Nöten der Kirche

Der Juni ist in der katholischen Frömmigkeit seit alter Zeit der Verehrung des Herzens des Gottmenschen geweiht. Daß diese Übung nicht nur hinter Kirchenmauern gepflegt werden soll, sondern sie im umfassenden Sinne eine soziale Folge haben muß, daran erinnerte Pius XII. in seiner wegweisenden Herz-Jesu-Enzyklika „Haurietis aquas“ (1956).
Warum schuldet man dem Herzen Jesu den Kult der Anbetung?

S. 3
Irrtümer der Modernisten

Vor hundert Jahren begann der heilige Pius X. mit der Zerschlagung des Modernismus, des Sammelbeckens aller Irrlehren. Wenn wir auf das Jahrhundert zurückschauen, müssen wir sagen: Es ist ihm nicht gelungen. Der abgeschlagene Kopf der Hydra erhob sich neu und ...

S. 5
Die Bibliothek der Päpste

Die Bibliothek der Päpste ist berühmt wegen ihrer Sammlung von Büchern und Handschriften, die großen geschichtlichen und kulturellen Wert besitzen. Tag für Tag wird sie von mehr als zweihundert Wissenschaftlern und Studenten zu Forschungszwecken aufgesucht. Im Juli dieses Jahres soll sie für drei Jahre geschlossen werden.

S. 13
Die Metaphysik – wichtig für unser Leben

Ontologie ist die Wissenschaft vom Sein, von dem was ist, oder wie man heute auch sagt, die allgemeinste Theorie der Welt. Die Ontologie betrachtet alles, was es gibt, allein hinsichtlich dessen, daß es existiert, oder wie Aristoteles und mit ihm Thomas von Aquin sagt, sie untersucht das Seiende als Seiendes (ens qua ens), daß Existierende insofern es existiert. Sie teilt alles, was es gibt, in allgemeinste Kategorien ein und untersucht die allgemeinsten Gesetze, die das Seiende beherrschen.

S. 15
Der Vorwurf fällt auf sie zurück

Der Bonner Altphilologe Dr. Heinz-Lothar Barth hat in der April-Nummer der Kirchlichen Umschau zu Vorwürfen des „Geprächskreises Juden und Christen“ beim vorgeblichen „Zentralkomitee der deutschen Katholiken“ (ZdK) Stellung genommen. Dieser Kreis warf dem Papst vor, mit der angekündigten „Wiedereinführung des tridentinischen Ritus“ eine empfindliche „Störung der christlich-jüdischen Beziehungen“ zu verantworten. Ähnliche Kampagnen sind mittlerweile in verschiedenen Ländern mit verblüffend ...

S. 8
Votivmessen

Perlen des eucharistischen Kultus
Schon im Alten Bund wurde der Zeitablauf auf zweifache Weise ...

S. 11
Ein Präsident als Domherr

Das französische Staatsober- haupt und seine außer- gewöhnlichen Privilegien

S. 12
Ein häßliches Kind des Subjektivismus

Über den Umgang mit Zitaten in kirchlichen Dokumenten (Forts.)
Immer wieder begegnet ...