Mai / Juni 2005

Titelblatt

S. 1
Offener Brief an den neuen Papst

Ein Offener Brief eines traditionstreuen Journalisten an Seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI.
Heiligster Vater, die Unterzeichnenden durften auf dem St.-Peters-Platz unter den zahllosen Gläubigen weilen, die Eurer Heiligkeit nach der Wahl zum Papst als erste begegneten. ...

S. 4
Ablehnung des Subjektivismus

Kaum war der neue Papst Benedikt XVI. gewählt, wurden wieder all jene Forderungen nach neuen theologischen Wegen laut, die seit Jahren den Blätterwald vor allem in Deutschland füllen. Die Kirche aber darf und kann sich nicht dem Zeitgeist anpassen.

S. 5
„Die Tradition ist die Antwort“

Gepräch mit Pater Niklaus Pfluger, dem Superior des deutschen Distriktes der Priesterbruderschaft St. Pius X.
Pater Niklaus Pfluger wurde 1958 in der Schweiz geboren. Er erhielt seine Priesterausbildung in Deutschland und Italien und wurde 1984 zum Priester geweiht. Er war zweimal Oberer des Schweizer Distrikts der von Erzbischof Lefebvre gegründeten Priestergemeinschaft und sieben Jahre Regens des Internationalen Priesterseminars Herz Jesu im bayerischen Zaitzkofen. ...

S. 11
Die unbekannten Helfer des Pontifex

Viele, die dem verstorbenen Papst in den vergangenen 26 Jahren zur Seite gestanden haben, sind einer breiten Öffentlichkeit mit Gesicht und Namen bekannt – so der Privatsekretär des Papstes, der Päpstliche Zeremonienmeister und der Presseprecher des Heiligen Stuhls.

S. 14
Das übernatürliche Leben der Gnade

Wenn man heute jemanden, der der Kirche fernsteht, fragt, worin die heiligmachende Gnade besteht, so darf man auf diese Frage keine Antwort erwarten und sicher keine richtige oder gar umfassende. Das ist kein Wunder, weil die Gnade sich ähnlich wie Gott selbst verbirgt und im ...

S. 1
Diktatur des Relativismus

Aus der Predigt von Joseph Kardinal Ratzinger zu Beginn des Konklaves am 18. April 2005 in der Patriarchalbasilika St. Peter.

S. 18
Europa und das widergöttliche Phänomen der Sünde

Was würden Adenauer, Schumann oder De Gaperi zu EU-Europa sagen? Ein Essay von Norbert Dlugai

S. 19
Mängel der neuen Messe nicht zu bestreiten

Eine Antwort an einen ihrer Apologeten
Es ist Diakon Custodis nicht gelungen, auch nur eines der ...