Mai 2010

Titelblatt

S. 30
Die Folgen des praktischen Materialismus

Am 13. Juli 1917 gab die Gottesmutter im portugiesischem Fatima die Botschaft, daß „Gott die Welt für ihre Verbrechen mit Krieg, Hungersnot, Verfolgung der Kirche und des Hl. Vaters bestrafen wird. Um dies zu verhindern, werde ich kommen und um die Weihe Rußlands an mein Unbeflecktes Herz bitten ... Am Ende wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren. Die Irrlehren Rußlands sind die vielfältigen Irrtümer des gottlosen Materia-lismus, der mit dem Fall der „Mauer“ nicht überwunden ist.
Lesen Sie einen Hirtenbrief der deutschen Bischöfe von 1956 zum praktischen Materialismus.

S. 11
Im Gespräch

In Kürze erscheint im Carthusianus-Verlag die deutsche Übersetzung des Buches „Concilio Vaticano II – Un discorso da fare“ von Msgr. Brunero Gherardini, Kanoniker der Peterskirche in Rom.
„Ein ausstehender Diskurs“ stellt ungewöhnlich kritische Fragen zum Thema Vatikanum II. und seiner Rezeption.
Dies wäre vor einigen Jahren in dieser Offenheit noch nicht möglich gewesen.
Die KU konnte ein Gespräch mit dem im Vatikan lebenden Theologen führen.

S. 18
Gedenken an Armeniergenozid

Vor 95 Jahren – im April und Mai 1915 – begann der türkische Genozid an den christlichen Armeniern. Deut-sche Diplomaten in Konstantinopel schätzten die Opferzahl im Oktober 1916 auf 1,5 Millionen. Frau Corne-lia Romanoski befaßt sich in ihrem Beitrag über den Völkermord an den Armeniern mit der literarischen Verarbeitung durch den Schriftsteller Franz Werfel.

S. 24
Endlich zusammen feiern?

Wir hören immer wieder von kirchlichen Amtsträgern die im Zeichen des Priestermangels bewegte Klage, die Gläubigen hätten zumindest am Sonntag „Anspruch auf die Eucharistiefeier“. Wie nirgends sonst zeigt sich in dieser Formulierung die anthropologische Wende von Gott auf den Menschen hin, die seit dem Konzil stattgefunden hat. Einige Beobachtungen von Walter Hoeres

S. 28
Der hl. Job - der leidende Gerechte

Der Name Job drückt eine Bitte um Beistand aus. Das hebräische Ijob bedeutet: „Wo [ist] der [göttliche] Vater?“...

S. 35
Gehet zu Thomas!

Betrug am Leib des Herrn! – Warum soll denn ein Sünder nicht die hl. Kommunion empfangen können?

S. 36
Konzil: Der Mißbrauch des Begriffs „Traditionalismus“

Der sog. „Traditionalismus“, den Prof. Menke Erzbischof Lefebvre vorhält, war ein Kind des 19. Jahrhunderts...

S. 44
Altgäubiges Glossarium

Denkanstösse eines ungenannten Priesters aus der Erzdiözese Köln

S. 45
Tagespost – der verweigerte Dialog

..seit einiger Zeit ist eine teilweise geradezu gehässige Berichterstattung über die Priesterbruderschaft St. Pius X. und ihr geistiges Umfeld zu beobachten..